Stiftung für hörgeschädigte Menschen in Baden-Württemberg

Wir fördern die Bildung und Erziehung hörgeschädigter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener sowie die Gestaltung der gesellschaftlichen Inklusion dieses Personenkreises im Bundesland Baden-Württemberg. Die Stiftungsinhalte finden Sie hier ...

Auf dieser Seite haben wir Informationen rund um das Thema Corona für Sie zusammen gestellt:

Ganz aktuell: Die Corona-Warn-App

Die Corona Krise betrifft uns alle

Wegen der Corona Zeit vergeben wir Beratungstermine nur nach vorheriger Voranmeldung.
Bitte die ausgehängten Hygieneregeln (siehe Hinweistafeln) beachten. Unsere Adressen:

Freiburg Manheim
Marie-Curie-Str. 5
79100 Freiburg
Tel.: 0761 453 678 50
Fax: 0761 453 678 53
Mobil: 0171 144 04 34
E-Mail: t.jerg@prokom-bw.de
Unionstr. 3
68309 Mannheim
Tel.: 0621 28000 378
Fax: 0621 28000 379
Mobil: 0151 19450876
E-Mail: h.petzel@prokom-bw.de

Wie funktioniert und was kann die Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App hilft, Infektionsketten schnell zu durchbrechen. Sie macht das Smartphone zum Warnsystem. Die App informiert uns, wenn wir Kontakt mit nachweislich Corona-positiv getesteten Personen hatten. Sie schützt uns und unsere Mitmenschen und unsere Privatsphäre.

Die Bundesregierung hat dafür auch Videos in DGS produziert: https://www.bundesregierung.de/breg-de/gebaerdensprache/gebaerdensprache/wie-funktioniert-und-was-kann-die-corona-warn-app-1759106

Corona Warn App

Informationen zur Maskenpflicht

COVID-19, viele sagen Coronavirus, ist überall in den Medien. Aber was ist das?

Es gibt viele Frage:

  • Warum darf ich meine Oma nicht mehr besuchen?
  • Warum bekomme ich in der Beratungsstelle oder beim Dolmetscher keinen Termin?
  • Darf ich noch einkaufen gehen?

Wir versuchen die Fragen zu beantworten.
Hier sind viele Informationen, auch in Gebärdensprache und in Leichter Sprache:

Stiftung für hörgeschädigte Menschen in Baden-Württemberg - Die Stiftungsinhalte sind:

  • Trägerschaft von Sozialberatungsstellen für Menschen mit Hörschädigung.
  • Zuwendungen zur Förderung der Teilhabe hörgeschädigter Menschen am gesellschaftlichen, kulturellen und beruflichen Leben.
  • Unterstützung von Gruppen bei ihren gemeinsamen Bemühungen um inklusive Teilhabe in der Gesellschaft.
  • Förderung der Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die Gesellschaft auf die besonderen Lebensprobleme der hörgeschädigten Menschen aufmerksam zu machen.
  • Kooperation mit Organisationen für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.
  • Kooperation mit der katholischen und evangelischen Seelsorge für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.
  • Pyschosoziale Beratung und Begleitung für hörgeschädigte Menschen.

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen